Exkursion   in  das   Friedrich - Ludwig -  Jahn -  Museum in Freyburg
am 24. November 2012

20 Vereinsmitglieder waren der Einladung des Vorstandes gefolgt und haben ihre Teilnahme bestimmt nicht bereut. Die Museumsleiterin, Frau Ilona Kohlberg, begrüßte die Gruppe vor dem Museumsgebäude und machte uns mit der Baugeschichte des Hauses und mit dem Grab Friedrich Ludwig Jahns vertraut. Die Dauerausstellung zeigte uns die Stationen seines doch recht bewegten Lebens. Jahn besuchte mehrere Gymnasien und begann mehrere Studien, ohne sie abzuschließen. Die Niederlage Preußens gegen Napoleon in der Schlacht von Jena und Auerstedt prägten die Entscheidung seines Lebens, sich für die Befreiung und
die Einheit Deutschlands sowie die Ertüchtigung junger Menschen durch Leibesübungen im Freien einzusetzen, Bis 1819 entstanden in Preußen und anderen Staaten über 150 Turnplätze, der bekannteste dürfte wohl der in der „Hasenheide“ bei Berlin sein. Höhepunkt der Ausstellung ist zweifellos das Turngerät „Pferd“, das Weihnachten seinen 200. Geburtstag feiert.

Herzlichen Dank an Frau Kohlberg und ihre Mitarbeiterin für die Kaffeetafel im Gewölbe am Ende der Führung.
weiter
Google%20Map