Bekannte Persönlickeiten aus unserer Heimat
Karl August Gottlieb Sturm    III
*10.01.1803,  +21.02.1886
Ehrungen
für den Chronisten Karl August Gottlieb Sturm
zu seinem 130. Sterbetag
Der Gosecker Heimatforscher Fred Winter und der Heimatverein Goseck luden aus Anlass des 130. Todestages des Chronisten Karl August Gottlieb Sturm zu dessen Ehrung am 21.02.2016 an sein Grab auf dem Friedhof in Goseck ein.

Trotz kaltem regnerischen Wetter waren viele interessierte Bürgerinnen und Bürger erschienen und legten an dessen Grab Blumen und Gebinde im Gedenken an eine Persönlichkeit ab, die sich um die Erforschung der Geschichte unserer Heimat verdient gemacht hat. Ihm verdanken wir Querfurter auch eine "Querfurter Chronik".

Herr Fred Winter würdigte in einer kurzen Ansprache das Wirken und Schaffen von Karl August Gottlieb Sturm.
Auch eine Abordnung des Altertums- und Verkehrsvereins Querfurt e.V., die Vorstandsmitglieder Herr Dr. Konrad Kühne,, Frau Gabriele Pfefferkorn und Herr Hartmut Lasse waren gerne der Einladung gefolgt und legten ein Gebinde am Grab nieder.
Dr. Konrad Kühne, Vorsitzender des Altertums- und Verkehrsvereins Querfurt e.V. ging in seinem Grußwort auf das Schaffen des Karl August Gottlieb Sturm für Querfurt ein und er würdigte auch das Engagement von Fred Winter um die Persönlichkeit Sturms.
Im Anschluss an die Ehrung traf man sich im wunderschönen Vereinszimmer des Heimatvereins Goseck und bei einer heißen Tasse Kaffee und leckerem selbstgebackenen Kuchen gab es viele interessante Gespräche.
Archiv
Zurück zum Anfang
Der Heimatverein Goseck hatte sich sehr viel Mühe gegeben und dafür sagen wir herzlichen Dank.
Fred Winter nutzte die Gelegenheit und stellte sein neues Werk zu Karl August Gottlieb Sturm vor, eine Sammlung seiner Geschichten und Sagen von Saale und Unstrut, mit vielen Bildern und zusätzlichen Informationen.
Hartmut Lasse, 2. Stellv. des Vorsitzenden
Zurück zur Startseite
Google%20Map